Herzlich Willkommen auf der Webseite des Vereins für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V.

Nächster Stammtisch am Mittwoch, 9. Aug. 2017 ab 19 Uhr im Spinnrädl; nächster Frühschoppen am Sonntag, 13. Aug. 2017 ab 11 Uhr im Café Schäfer

Friedenskapelle

Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Friedenskapelle
Die Rheinpfalz vom 28. Juni 2017: Man muss das Thema immer mal wieder in Erinnerung bringen - die Stadt tut ja nichts! Karin Kolb und Klaus Michael Wilhelm bei der Sommerredaktion der Rheinpfalz zum Thema Friedenskapelle!

Meuth-Relief an Hochschule Kaiserslautern übergeben

Karin Kolb, Vorsitzende des Vereins für Baukultur und Stadtge-staltung Kaiserslautern e. V., hat im Auftrag der Eigentümerin, Frau Emilie Bernhardt, ein Relief des Kammgarn-Gründers Franz Flamin Meuth an den Kanzler Rudolf Becker sowie den Präsiden-ten Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Schmidt der Hochschule Kaisers-lautern übergeben. Mit von der Partie war der langjährige Mitar-beiter und Chronist der Kammgarnspinnerei Berthold Gehm. Den Zeitungsartikel sowie einige Impressionen des Zusammentref-fens finden Sie, wenn Sie hier klicken!

 

Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Meuth-Relief
Bei der Übergabe vlnr: Berthold Gehm, Rudolf Becker, Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Schmidt, Karin Kolb

Verein äußert sich kritisch über Stadtbild und -entwicklung

Der Verein für Baukultur und Stadtgestaltung hatte als Reaktion auf die Presseberichte über die Absage von OB und Stadtrat an die EM 2024 und den Vorschlag, Grünstreifen verwildern zu las- sen, in einer Presseerklärung Stellung genommen. Von der Rhein- pfalz wurde dies verkürzt gebracht. Den entsprechenden Bericht finden Sie folgend. Darunter haben wir die Original-Presseerklä- rung abgebildet, damit Sie sich über die kompletten Inhalte unse- res Anliegens informieren können. Das Ganze werden Sie langfristig in unserer Rubrik "Ratten und Verschmutzung" zum Nachlesen finden - schließlich passt dies inhaltlich zu der Einrich- tung der "renaturierten Grünstreifen".

Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Verschmutzung
Die Rheinpfalz vom 18. Mai 2017: Meinung des Vereins zum "Ökostreifen"
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Verschmutzung
Original Pressemitteilung über die Thematik "Grünstreifen" und "EM" - S. 1
Verein für Baukultur uns Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Verschmutzung
Original Pressemitteilung über die Thematik "Grünstreifen" und "EM" - S. 2

Kaiserslautern bekommt einen abgebrochenen Riesen

Das Baudenkmal des letzten übriggebliebenen Brückenpfeilers der Lautertalbrücke wird nun gestutzt. Auf vier Meter soll der Pfeiler abgebrochen werden. In der Informationsveranstaltung zum Brückenpfeiler, die  in der Friedenskapelle stattfand, hatte sich ein sozialdemokratisches Stadtratsmitglied aus der zweiten Reihe mehrmals zu Wort gemeldet und in einer martialischen Art und Weise kundgetan, dass s. E. der Erhalt des alten Brückenpfeilers für das "filigrane neue Brückenbauwerk" (Anm.: Die neue Brücke ist ein simples Stahlbetonbauwerk.) einer "Vergewaltigung" gleichkäme. Nun schließt sich die Frage an: Was ist dann das Abbrechen eines Baudenkmals?

Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Brückenpfeiler
Die Rheinpfalz vom 17. März 2017: Ratz-fatz-ab - sinnvoll, schön, angemessen?