Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 30. Nov. 2017: Dieser Artikel fasst bzgl. des Kantinengebäudes nochmals alles zusammen und zeigt sämtliches Mauscheln, Verschweigen, Täuschen und Desinformieren.
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 7. Dez. 2017: Stadt knickt ein und gibt dem Druck der öffentlichen Vernunft nach

Stellungnahme der PESG zur Entwicklung des Pfaffgeländes

Die Initiative PESG hat eine Stellungnahme zur Weiterentwicklung des Pfaffgeländes veröffentlicht. Hier wird auch auf andere "Sünden" der Stadt beispielhaft verwiesen und somit ein mögli-ches Szenario eröffnet!

Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Stellungnahme der Initiative "Pfaff erhalten, Stadt gestalten", an der unser Verein beteiligt ist
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 11. Dez. 2017: Der Klüngel bzw. Lobbyismus mit STEINEBACH und Konsorten wird aufgedeckt.
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 12. Dez. 2017: Jetzt kann zumindest beim Kantinengebäude nochmal anständig von vorne begonnen werden.
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 13. Dez. 2017: Jetzt werden Verfehlungen geahndet!
Verein für Baukultur und  Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 13. Dez. 2017: Die Katze wehrt sich im Sack ...
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 13. Dez. 2017: Man sieht, bestimmte Themen ziehen sich durch das gesamte Pfaffgelände - u. a. mit STEINEBACH
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 14. Dez. 2017: Auchter verbittet sich die Anschuldigungen des OBs , der legitimem Einbezug der Judikative als Missbrauch bezeichnet
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 15. Dez. 2017: Die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern wird ermitteln.
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 16. Dez. 2017: Der Weihnachtsmann, der nur unter starkem Druck was verschenkt ...
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 19. Dez. 2017: Teile der Politik zeigen Verständnis für die Bürgersorgen
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 21. Dez. 2017: Betrugsermittlungen gegen OB Weichel laufen

Dank der Initiative PESG ist solch eine Ansicht nicht unwiederbringlich verloren

Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Wochenblatt vom 21. Dez. 2017: Aufhänger auf Seite 1 - so schön kann Denkmalschutz sein!

Wer hier alles glaubt, glaubt auch an den Weihnachtsmann

Das Anzeigenblatt "Wochenblatt" brachte einen Bericht über den Seeberger-Bau auf dem Pfaffgelände. Der Leser und Betrachter kann sich hier ein gutes Bild von dem machen, was ihm OB Weichel vorenthalten hätte, wenn er mit der Ratzfatz-Abrisspoli-tik erfolgreich gewesen wäre. 

Leider wird in dem Artikel auch dem Investor viel Raum gegeben, sich zu profilieren und auch eine ziemlich subjektive Sicht der Angelegenheit bzgl. des Kantinengebäudes als objektive Tatsache zu verkaufen. Der Investor behauptet allen Ernstes, dass nur das politische Hickhack ihn zum Rückzug bewogen hätte. Wenn er echtes nachhaltiges Interesse am Grundstück gehabt hätte, wäre er viel früher aus der Deckung gekommen und hätte diese Argumente, die er hier anführte, veröffentlicht. Vielmehr scheint es so zu sein, dass er in Mainz eine für sich wesentlich lukrativere Investition gefunden hat und einfach kurzum zurückruderte. Jetzt wird ein Teil des Pfaffgeländes von diesem Investor zu (z. T. nutzlosen) Parkplätzen weit unter Nutzenwert und Bedarf missbraucht. Und: Wer bürgt für diese im Raum stehende Zahl von über einer Million Euro für das Kantinengebäude? Wo ist das amtlich dokumentiert?

Lesen Sie bitte den u. a. Bericht, und bilden Sie sich ein Urteil.

Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Wochenblatt vom 21. Dez. 2017: "Ein Hoch auf den Investor - den Guten!"
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 29. Dez. 2017: Stadtverwaltung nimmt diffuse Anschuldigung gegen rechtschaffenen Geschäftsmann aus Kaiserslautern zurück.
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 29. Dez. 2017: Der Rheinpfalz-Kommentar würdigt das Vorgehen und erklärt einen Teilsieg des Geschäftsmannes.
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 30. Dez. 2017: Die Zeitung kommentiert die Wortwahl der diffamierenden Presseerklärung über einen integren Geschäftsmann durch die Stadt.
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 5. Jan. 2018: Diese Leserin/Bürgerin hat die Ignoranz der Stadtführung erkannt.
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 6. Jan. 2018: Kommentar mahnt mehr Transparenz und respektvolleren Umgang mit Bürgern an!

Politik im neuen Jahr 2018: Pfaffgelände und Innenstadt

In der Rheinpfalz erschien zu Beginn 2018 eine kleine Serie, in der die Parteien für sie wichtige Standpunkte zu ihnen wichtigen Themen äußern konnten. Wir haben in einer kleinen Zusammen-schau die Meinungen zu den Themen "Pfaffgelände" und "Innen-stadt" unten zusammengestellt. Im Anschluss haben wir ein paar Aspekte kommentiert.

 

Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 2. bis 8. Jan 2018: Zusammenschau der Parteien zu den Themen Pfaffgelände und Innenstadt

Anmerkungen zu den Äußerungen:

 

 

 

SPD - Pfaffgelände

 

Hier schreibt die SPD, dass sie trotz aller Widrigkeiten ihre Politik nicht verlassen will. Der Widerstand und das Begehren der Bürger in Kaiserslautern werden als "Widrigkeiten" bezeichnet. Man denkt gar nicht daran, am eigenen Politik-Willen und -Stil was zu ändern. Wenn, dann nur auf Grund großen Drucks (siehe Pfaffkantine, Seeberger-Bau).

 

 

 

SPD - Innenstadt

 

Für die SPD geht es offensichtlich nur noch um die Frage, dass der Bus-Verkehr zwischen Schillerplatz und Fruchthalle heraus-genommen wird - egal, wie praktikabel und kostenintensiv das Ganze aussehen wird. Die gleiche Argumentation kann man auch zur Offenlegung der Lauter anführen. Offenlegung heißt: Pumpen des Wassers auf ein sichtbares Niveau - wo ist hier die Nachhalt-igkeit? Da wird schon klar, warum sich die treuen Vasallen von den Grünen nicht zum ökologischen Unsinn der Lauter-Offenlegung äußern ...

 

 

 

Grüne - Pfaffgelände

 

Wiesemann will dafür eintreten, dass der städtebauliche Rahmen-plan des Pfaffgeländes weiterentwickelt wird. Weiterentwicklung könnte auch mal bedeuten, dass der Nicht-Abriss des Kantinen-Gebäudes auch fixiert wird. Aber Wiesemann ist eigentlich gar nicht so sehr für Weiterentwicklung von Plänen. Vielmehr vertritt er in seinen planwirtschaftlichen Vorstellungen die Meinung, dass alte Pläne immer gelten müssen. Das hatte er auch seinerzeit bei der Diskussion um den Abriss des Brückenpfeilers verdeutlicht, als er immer auf einem (uralten) Bebauungsplan beharrte; also: keine Spur von "Weiterentwicklung"!

 

 

 

Grüne - Innenstadt

 

Dass sich die Grünen keine Meinung zur Innenstadt leisten können, wurde unter "SPD - Innenstadt" dargelegt.

 

 

 

FWG - Pfaffgelände

 

Die FWG will Transparenz. Gut! Dann soll diese Bitte auch in die sog. Koalition, die für die Mehrheitsbeschaffung des OB Weichel existiert, transportiert werden. Klare, selbst gegebene, Anwei-sung im Aufgabenbuch der FWG.

 

 

 

FWG - Innenstadt

 

Die Gestaltung des Burgbergs ist als lobenswertes Ziel hervorzu-heben. Wenigstens ist in diesem Zshg. die unselige Offenlegung der Lauter nicht genannt - denn dies würde das Konzept gleich wieder ruinieren.

 

 

 

Linke - Pfaffgelände

 

Die Fraktion der Linken bringt das Urban Gardening ins Spiel. Ein Aspekt, der bei jeglicher Diskussion sehr am Rande behandelt wurde. Dies wäre eigentlich ein grünes Thema - aber Wiesemann befasst sich lieber mit Plänen. Man kann gespannt sein, ob dies Wohlgefallen bei der herrschenden Mehrheit findet oder man es nur, weil es aus der Oppostion kommt, totschweigt oder gar ablehnt.

 

 

 

FDP - Pfaffgelände und Innenstadt

 

Die FDP-Fraktion ist die Einzige, welche bei beiden Themen Bürger-Willen (und nicht nur Investoren-Willen) und auch Vernunft berücksichtigen.

 

Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 9. Jan. 2018: Statement des OB zum Neujahrsempfang - wenig Neues zum Vorjahr; bemerkenswert: "Seeberger-Bau sei vermarktet" - das klang zu Beginn der Diskussion ganz anders: "kein Thema" oder "nicht verhandelbar"!
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Wochenblatt vom 11. Jan. 2018: CDU redet Klartext mit OB Weichel

Wieso hat man dies dem anderen Kaiserslauterer Geschäftsmann Matthias Auchter vorenthalten?

Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 25. Jan. 2018: Kaiserslauterer Geschäftsmann kauft das alte Verwaltungsgebäude!
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 6. Feb. 2018: Aus einer Bürgerinitiative entsteht noch eine Kulturinitiative - alles zum Wohle eines, von der Stadtpolitik zum Zerstören freigegebenen, Areals.
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 7. Feb. 2018: Der Rahmenplan wird fortgeschrieben - z. T. sogar sinnvoll. Jedoch: Läuft das nicht entgegen der Interessen bestimmter Mitglieder der Koalition (Wiesemann/Grüne), die unbedingt auf alten Plänen beharren wollen?!
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 22. Feb. 2018: Die echten Fachleute melden sich wieder zur Wort - um etwaigen Schaden zu begrenzen.
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 27. Feb. 2018: Stadtrat beschließt Fortschreibung des Rahmenplans
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 9. März 2018: Die Bürgerinitiative beklagt die (wenn auch geschickt latente) Intransparenz - so hält man das Volk auch dumm.
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. v. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 10. März 2018: Der betroffene (intransparente) Hund bellt zurück!
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 13. März 2018: Unser OB Weichel mutiert zum Orakel - es weiß, wie es in KL 2029 aussehen wird. Ist allen Beteiligten klar, was beim Pfaffgelände null Kohlendioxid-Ausstoß bedeutet?

PESG erarbeitet fundierte Stellungnahme zum Rahmenplan

Die Bürgerinitiative "Pfaff erhalten, Stadt gestalten" (PESG) hat, mit ihren (in außerordentlich breit gefächerten Disziplinen zuge-hörigen) Fachleuten eine Stellungnahme zum Rahmenplan der Verwaltung ausgearbeitet. Diese Arbeit ist sehr fundiert und ent-psrechend qualifiziert. Die folgenden zehn Seiten geben Auf-schluss über die Inhalte der Arbeit. 

Die Stadt Essen hat eine kluge Führung - wie man sieht!

Auf dieser Homepage wurde schon einmal über die klugen Kon-versionsprojekte der Stadt Essen berichtet. Man verstand es, alte Industriegebäude aus der Stahlverarbeitung nicht abzureisen, sondern einer neuen Nutzung zu überführen und dies auch noch gut und sehr ansehnlich ins Stadtbild zu integrieren (Colosseum-Theater und Ikea). Ein weiteres Beispiel stellt die Nutzung von Gebäuden der Stiftung Zollverein dar. Hier wurde eine, deutsch-landweit einzigartige, Eisbahn im Gelände integriert. In Kaisers-lautern gäbe es dieses Gelände in der Form schon längst nicht mehr.

 

Folgen Sie diesem Link!

Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 10. Apr. 2018: Verkehrsplanungen
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 10. April 2018: Kommentar - wie wahr!
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 12. Apr. 2018: Etwas, mit dem die Stadtführung auf dem Pfaffgelände eigentlich gar nichts anfangen kann: KULTUR
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 13. Apr. 2018: Die ersten denkmalgeschützten Teile werden saniert.
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 26. April 2018: sinnvolle Nutzungsmöglichkeiten des Pfaffgeländes
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 9. Mai 2018: Pfaffkantine für die Kunst nutzbar!
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 23. Mai 2018: Nun wird auch das Kesselhaus sinnvoll genutzt - erstaunlich, wie "die Stadt" gemeinsam mit ihrem Adlatus Dr. Kremer (PEG) dies alles verkauft. Früher hieß es: "Abriss der Gebäude ist nicht verhandelbar!"
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 24. Mai 2018: Nun wird auch das ehem. Verwaltungsgebäude für die Kunst genutzt!
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 5. Juni 2018: Weiter mit der Kultur auf dem Pfaffgelände, das es so nach ursprünglichen Plänen des OB und der PEG eigentlich nicht mehr geben sollte!
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 9. Juni 2018: Kunstprojekt auf Pfaffgelände
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 12. Juni 2018: Auch dieser Bericht soll dem Leser hier nicht vorenthalten werden - erstaunliche Wandlung vom Saulus ("Alles muss weg!") zum Paulus ("Seht her, wir retten das Kleinod!").
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 15. Juni 2018: Kultur auf dem Pfaffgelände - ein Mitorganisator und auch Mitstreiter bei der Initiative PESG, Michael Fetzer!
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 21. Juni 2018: Vielleicht lässt sich damit auch die Jugend für das Thema "Konversion von Industrieflächen" sensibilisieren?
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 13. Juli 2018: Es reichte zwar nicht für einen Anfangstatbestand einer Straftat - jedoch: ein nachhaltiges Geschmäckle bleibt ...
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 16. Juli 2018: Der klagende Geschäftsmann akzeptiert staatsanwaltliche Entscheidung nicht.
Verein für Baukultur und Stadtgestaltung Kaiserslautern e. V. - Pfaffgelände
Die Rheinpfalz vom 25. Juli 2018: Und wieder Kunstprojekte auf dem Pfaffgelände, die es nach Willen von OB und Dr. Kremer eigentlich nicht geben dürfte - denn das Pfaffgelände sollte schon längst platt gemacht sein ...